Einen ganz besonderen Blumenstrauß, den bekam die Leitung unserer Kita, Christa Köhler, schon vor der Ferien. Das dazugehörige dicke, fette DANKE kam zwar mit Maske und Abstand, aber mit Sicherheit von ganzem Herzen und heute noch einmal ganz „offiziell“: Liebe Christa, danke, dass du die Zügel so lange und so herzlich, vertrauensvoll und energisch in der Hand und den Laden am Laufen gehalten hast.

Zum Jahreswechsel gibt Christa Köhler ihre langjährige Leitungsfunktion unserer Kita Pusteblume ab. Zum Glück bleibt sie dem Team, unseren Kindern und uns Eltern als Erzieherin weiterhin erhalten.

Eine Wichtelstadt aus Milchkartons, dahinter ein Wichtelwald, alles liebevoll gebastelt und weihnachtlich beleuchtet – na, da muss man sich eigentlich nicht wundern, wenn dort auch ein echter Wichtel einzieht.

Die Kinder der Kita Pusteblume haben trotzdem große Augen gemacht, als sie plötzlich einen neuen Mitbewohner hatten, nun ja, zumindest seine Baustelle. Bis jetzt hat er lediglich angekündigt, er bräuche ein wenig Hilfe beim Hausbau, aber wer weiß, vielleicht verrät er uns ja bald auch seinen Namen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

 

Die Kinder aus der Kita-Pusteblume haben mit tonnenweise Glitzer und Heißkleber die schweren Geschütze aufgefahren und keine Mühen gescheut damit der Tannenbaum im Kempener Rathaus sich in diesem Jahr weihnachtlich in Schale schmeißen kann.

Ein großer Dank an unsere Erzieher, die wahrscheinlich bis Weihnachten noch selbst glitzern – und an die Kinder natürlich, denen es immer wieder gelingt dem Weihnachtsfest die Magie zu verleihen die es verdient.

Falls ihr euch auch einen Hauch Magie und ein bisschen Glitzer abholen wollt – schaut im Rathaus vorbei.

 

 

„Mama, wenn der St. Martin dieses Jahr nicht kommen kann, dann ist das nicht so schlimm. Vielleicht ist er einfach bei einem anderen Bettler, der seinen Mantel dringender braucht,“ schulterzuckend erklärt die vierjährige Freja den Ausfall des Kempener St. Martinszuges. „Wir können ja trotzdem unsere Laternen anmachen und singen und Püfferchen essen“; fügt sie ungerührt hinzu, bevor sie lautstark „Durch die Straßen auf und nieder“ anstimmt.

Auch wenn unser berühmter Martinszug in diesem Jahr pausiert – in der Kita Pusteblume herrscht trotzdem allgemeine „Martinsstimmung“. Es wird gesungen und erklärt und selbstverständlich auch gebastelt. Wie in jedem Jahr wählen die Kinder ihr Motiv für ihre Laterne selbst, bei der Umsetzung ist dann der Kreativität der Erzieherinnen gefragt. Es gibt einen knallroten Vollmond, ein pinkes Pferd, ein Piratenschiff und „Skye von Paw Patrol“.

„Ich wollte einfach mal wissen wie ein roter Vollmond aussieht“, erklärt Freja. „Der leuchtet bestimmt schön.“

Recht hat sie. Am 9. bzw. 10. November wird es zwar keinen Zug geben, aber die Laternen der Kita Pusteblume werden trotzdem leuchten – in alter Kempener Martinstradition.

Kita-Pusteblume mit spanischem Kinderlied bei der Klingenden Altstadt

„Hola, hola, hola“, tönt es laut über die Wiese der Kempener Burg als die Kinder der Kita Pusteblume ihr Gesangstalent unter Beweis stellen. Spanisch gehört in der Pusteblume zum Alltag der Kinder, die ganz nebenbei durch Lieder, Tänze und die spielerische Ansprache der spanischen Betreuerin mit der Fremdsprache vertraut werden.

Mehrere Wochen wurde im Kindergartenalltag fleißig geprobt und der begeisterte Applaus am Ende des Auftrittes – vor allem natürlich von stolzen Eltern und Großeltern – sorgt für strahlende Kinderaugen und wohl das ein oder andere Eis im Anschluss.

Vorschulkinder zu Besuch in der Sparkasse Kempen (Am Hagelkreuz)

Einen spannenden Einblick erhielten unsere Vorschulkinder der Kita Pusteblume am letzten Dienstag. Wie funktioniert die Zählmaschine, der Aktenvernichter oder die Schreibmaschine? Besonders beeindruckt waren die Kleinen von der dicken Tresortüre und sich einmal selbst über Kamera zu beobachten.

Als kleine Stärkung gab es noch etwas zum Naschen und Trinkpäckchen.

Die Kita Pusteblume bedankt sich ganz herzlich bei der Sparkasse Krefeld (Filiale Kempen / Hagelkreuz) für diese tolle Möglichkeit.

 

Foto: Sparkasse / Anette Feykes

Uns als Eltern ist es wichtig, dass sich unsere Kinder gesund und vollwertig ernähren. Dabei sollen sie auch einen bewussten und achtsamen Umgang mit Lebensmitteln erlernen.

Wir Eltern möchten dabei als gutes Beispiel vorangehen und haben uns zur Auffrischung Unterstützung in die Kita geholt.

Bei einem gemeinsamen Ernährungselternabend mit den Eltern und dem Erzieherteam haben wir ein einfaches, aber gesundes und vor allem leckeres Menü gekocht. Vorspeise, Hauptgang und einen Nachtisch. Alle drei Gänge kindgerecht und vollwertig.

Dabei wurden uns durch einen erfahrenen Koch, der auch in seinem Beruf täglich nur frische Bio-Zutaten und regionale Produkte verwendet, Kniffe und Tricks verraten. Dazu gab es wissenswerte Hintergrundinformationen zu den Produkten. Und am Ende… einen vollen Bauch und ein glückliches Lächeln auf den Lippen.

Übrigens – seit Februar 2016 darf unsere Kindertagesstätte das Zertifikat „Pluspunkt Ernährung“ tragen. Damit werden Kindergärten ausgezeichnet, die sich durch besondere Konzepte rund um Bewegung und Ernährung für eine gesunde Lebensweise der Kinder einsetzen.

Kita Pusteblume gewinnt den Fackelwettbewerb der Kempener Sparkasse am Hagelkreuz

Stolz begrüßten die Kinder ihre neue “Schildi”, die in die Räumlichkeiten der Kita Pusteblume vergangene Woche einzog. “Schildi” ist eine große Plüsch-Schildkröte und der Hauptpreis des 1. Kempener Fackelwettbewerbs der ortsansässigen Sparkasse am Hagelkreuz. Von der Kita Pusteblume wurden zwei Laternen eingereicht, die dann gemeinsam mit anderen Laternen in der Sparkasse am Hagelkreuz zur Abstimmung ausgestellt wurden.

“Es ist schön zu sehen, wie sich die Kinder freuen und stolz auf den Gewinn des Fackelwettbewerbes sind. Durch die positive Resonanz der Sparkassen-Kundschaft, die in der Sparkasse Ihre Stimmen abgab, überlegen wir den Wettbewerb zur Tradition werden zu lassen”, so Annette Feykes von der Kempener Sparkasse, die den Kindern den Preis in der Kita überreichte.

Weiterhin geht ein Geldbetrag von der Sparkasse auf das Konto der Kita Pusteblume. “Von dem Geld können wir den Kindern schöne neue Bücher für alle Altersstufen kaufen. Diese stehen dieses Jahr ganz oben auf der Wunschliste zu Weihnachten” so Frau Köhler, Leiterin der Kita Pusteblume.

Allein das Basteln der Fackeln ist für die Kinder jedes Jahr etwas Besonderes in der Kita Pusteblume. So basteln die Vätern Anfang Oktober nach einem leckeren Frühstück mit den Kindern gemeinsam in der Kita die Laternen. Das Basteln mit den Vätern ist für alle Familien, Kinder und Erzieher schon längst zur Tradition geworden.

Am Donnerstag waren unsere Kinder wieder außerhalb des Kitageländes unterwegs. Ausgestattet mit festem Schuhwerk und Buddelsachen starteten sie am Hülser Berg in einen aufregenden Tag. Bei einem gemeinsamen Frühstück auf einer Lichtung wurde Kraft getankt, um viele Abenteuer zu erleben. Durch Geäst und Büsche ging es auch in Richtung den weitläufigen Gehegen für Wildschweine, Rothirsche und Damwild.

Im Laufe des Tages wurde ausgelassen geklettert, balanciert und die Natur erforscht. Den ganzen Tag konnten die Kinder die Natur hautnah erleben und den gelernten verantwortungsvollen Umgang mit Tieren durch das Beobachten von Wildtieren und Insekten vertiefen.

Am Nachmittag konnten die Eltern ihre glücklichen, zufriedenen und vom toben erschöpften Kinder in Empfang nehmen.

Als anerkannter und zertifizierter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung legt die Kindertagesstätte Pusteblume e.V. viel Wert auf ausreichende und vielfältige Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten. Dass die Kinder und ihre Familien sportlich sind, zeigen die Ergebnisse des Kempener Altstadtlaufes. 13 von 20 Kindern der kleinen Kita, nahmen begeistert am Kempener Altstadtlauf teil und sorgten für viel Freude bei stolzen Eltern, Großeltern und weiteren Familienangehörigen. Neben den Kindern starteten auch zahlreiche Eltern für die Kita beim Altstadtlauf. Besonders erfreulich war der 1. Platz im U8 Lauf der Mädchen. Jana Schulte-Tenderich gewann souverän über 500 Meter. Ihre Schwester Sophie Schulte-Tenderich konnte sich im gleichen Lauf einen hervorragenden 4. Platz sichern. Selbst die Kleinsten der Kita Pusteblume aus dem Jahrgang 2015 waren mit am Start und erreichten alle erfolgreich und glücklich das Ziel.